Weihnachtsmarkt im Familienzentrum St. Walburga

Eltern und auch viele andere Besucher waren gegen 16 Uhr eingetroffen und genossen das umfangreiche Weihnachtsangebot.

Wer noch ein kleines Präsent brauchte, wurde hier fündig: Wunderschöne Handarbeiten aus Papier, Stoff, Glas und Holz, Dauerkalender von den Kindern gestaltet. Selbstgebasteltes auch in Zusammenarbeit mit den Senioren aus dem „Haus St. Walburga“, Liköre mit Rezept, viele Plätzchen, Leuchtkugeln und beleuchtete Weihnachtsbäume, Fensterdekorationen, Bilder auf Keilrahmen, Gestecke, gestaltete Kochbücher mit Lieblingsrezepten der Kinder wurden angeboten und vieles mehr - für jeden Geschmack war etwas dabei!

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: Grillwürstchen, Kakao, Kinderpunch, Kaffee, Glühwein, Waffeln, Gebäck – ein Duft, den alle Menschen nur mit der Weihnachtszeit verbinden, stimmte die Besucher auf die bevorstehende romantischste Zeit eines jeden Jahres ein.

Schnee gab es frei Haus – ein Geschenk von Frau Holle, die sich gedacht haben muss: „Wenn ich den Markt mit Schnee bedecke, dann sieht alles noch viel schöner aus...“

Als es dunkel wurde trafen sich die Besucher um das Lagerfeuer, um sich nach dem Einkauf ein wenig vom Feuer wärmen zu lassen.

Beim Knistern des Lagerfeuers konnten die Kinder Stockbrot backen, weihnachtliche Musik hörte man im Hintergrund. Es war idyllisch, eben ein Markt für die ganze Familie.

„Das hätte ich ja nicht gedacht, dass das Familienzentrum so einen schönen Weihnachtsmarkt hat... Wir waren ganz begeistert. Ein ganz tolles Ambiente in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände.“. Diese und ähnliche Äußerungen hörte man immer wieder unter den Besuchern.

Keine Frage – der Weihnachtsmarkt war ein toller Erfolg und eine rundum gelungene Veranstaltung

Der Dank gilt dem Team und allen Eltern, die bei den Vorbereitungen und der Durchführung mitgeholfen haben. Danke auch der Musikschule Göken, die mit den Kindern verschiedene Lieder und das Rollenspiel von Hänsel und Gretel aufgeführt hatten.

Ohne das Engagement des Teams und der Elternräte und unsere vielen, vielen Besucher wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.

Unsere Eindrücke, die uns anregen wieder einen Weihnachtsmarkt für 2012 langfristig zu planen :-)

DANKE an Alle, die uns geholfen haben Ihr Team vom Familienzentrum