Hochzeit


Das Sakrament der Ehe spendet sich das Paar im Traugottesdienst gegenseitig. Nach dem katholischen Eheverständnis ist die Ehe ein unauflöslicher Bund, mit dem das Ehepaar seine Lebensgemeinschaft begründet. Das Brautpaar verspricht sich am Altar die Treue in guten und schlechten Tagen.

Nach katholischem Eheverständnis kann ein Paar heiraten, wenn mindestens einer der Ehepartner katholisch ist und im Sinne der katholischen Kirche unverheiratet sind. Um zu klären, ob eine Eheschließung in anderen Fällen möglich ist, wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Pfarrbüro.

Trauungen sind in unsere Pfarrgemeinde in aller Regel freitags am frühen Nachmittag und am Samstag bis zum frühen Nachmittag möglich. Ob der von Ihnen gewünschte Trautermin in der Pfarrkirche St. Walburga möglich ist, erfragen sie bitte rechtzeitig im Pfarrbüro.

Die Formalitäten der Messfeier und Fragen rund um die Eheschließung werden in einem Gespräch mit einem Seelsorger geklärt. Einen Termin hiefür kann im Pfarrbüro vereinbart werden.