Sakramente

Nach kath. Lehre sieben Sakramente: Taufe, Firmung, Eucharistie, Bußsakrament, Krankensalbung, Priester-/Bischofsweihe, Ehe. Zeichen und Werkzeuge, durch die der Heilige Geist die Gnade Christi in der Kirche verbreitet.

Zeichenhaftes Handeln in dem die Grundbedeutung eines Glaubensgeheimnisses zum Ausdruck kommt. Die Katholische Kirche und Ostkirche kennen die sieben Sakramente: Taufe (diese wird auch von den evangelischen Kirchen anerkannt), Eucharistie, Firmung, Bußsakrament (Sündenvergebung, Schuldnachlass, Busse), Ehe, Priesterweihe, Krankensalbung. Doch auch die Kirche selbst versteht sich als Sakrament, im Namen des Glaubens an den dreieinen Gott handelnd.


Quelle: kath.de